NORDHESSENBLENDE

Neuer Kunstrasenplatz Am Donarbrunnen eingeweiht

Neuer Kunstrasenplatz Am Donarbrunnen eingeweiht

Neuer Kunstrasenplatz Am Donarbrunnen eingeweiht

Von links nach rechts: Jörg Buchenau; Karl-Heinz Koch; Anja Starick; Christian Geselle; Harald Böttger.

Rechtzeitig vor Beginn der nasskalten Jahreszeit kann sich die Sportvereinigung Olympia 1914 Kassel über einen neuen, modernen Kunstrasenplatz freuen. Bei der offiziellen Einweihung auf der städtischen Sportanlage "Am Donarbrunnen" sagte Oberbürgermeister Christian Geselle, dass Investitionen in die Sportinfrastruktur wichtige und zukunftsweisende Maßnahmen für erfolgreiche Jugend- und Vereinsarbeit seien. "Der neue Platz mit Quarzsandverfüllung kann jetzt sicher und verlässlich das ganze Jahr bespielt werden. Das hat zusätzlich den Vorteil, dass sich die Hallenkapazitäten in der Stadt erhöhen. Davon profitieren viele unserer Sportvereine."
Auf der Sportanlage "Am Donarbrunnen" hat die Stadt Kassel seit Mai ein ehemaliges Tennen-Großspielfeld sowie ein Kleinspielfeld (Trainingsplatz) in Kunstrasenspielfelder umgebaut. Die vorhandenen Tennenplätze dienen als Unterbau, dadurch konnte viel Arbeit und Zeit gespart werden. Der Spiel- und Trainingsbetrieb der Fußballteams von Olympia war daher auch nur kurzzeitig eingeschränkt. Weiterhin wurde die vorhandene Flutlichtanlage umgerüstet auf LED-Beleuchtung. Die Baukosten betragen rund 770.000 Euro.
 "Wir sind stolz und dankbar, dass die Stadt unser jahrelanges ehrenamtliches Engagement in die Jugend- und Vereinsarbeit honoriert", freute sich der erste Vorsitzende von Olympia Kassel, Karl-Heinz- Koch. Die Fußballabteilung von Olympia besteht derzeit aus vier Erwachsenen- und zehn Jugendmannschaften. Von den insgesamt 517 Vereinsmitgliedern seien fast 190 Jugendliche. Die Stadt Kassel unterhält im Stadtgebiet derzeit 12 Kunstrasenplätze, davon zehn Großspielfelder. Im Stadtteil Wolfsanger steht ein weiteres Kunstrasenspielfeld kurz vor der Fertigstellung.

Über die Stadt Kassel Kassel ist mit über 205.000 Einwohnerinnen und Einwohnern die größte Stadt in der Mitte Deutschlands. Rund 110.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte sind am Wirtschaftsstandort tätig. Gut 25.000 Menschen studieren an der Universität.

Kassel ist die Stadt der documenta, der weltweit bedeutendsten Ausstellung zeitgenössischer Kunst, der Brüder Grimm und des UNESCO-Welterbes Bergpark Wilhelmshöhe mit dem Herkules, dem weithin sichtbaren Wahrzeichen der Stadt. Rund 3.500 Menschen sind direkt bei der Stadtverwaltung beschäftigt.

Zudem ist die Stadt an weiteren großen Unternehmen beteiligt, darunter die Gesundheit Nordhessen Holding sowie die Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH mit dem Verkehrsunternehmen KVG und dem Energieversorger Städtische Werke.
PM: documenta-Stadt Kassel

Read 191 times

Last modified on Sonntag, 18/10/2020

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Go to top
JSN Time 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework