NORDHESSENBLENDE

Christopher Street Day 2019 in Kassel: „Wir wollen keine Grenzen!

Christopher Street Day 2019 in Kassel: „Wir wollen keine Grenzen!

Christopher Street Day 2019 in Kassel: „Wir wollen keine Grenzen!

"Wir wollen keine Grenzen – 50 Jahre Stonewall" – unter diesem Motto findet am Samstag, 17. August, der diesjährige Christopher Street Day in Kassel statt.

Traditionell wird deshalb am Freitagvormittag um 10 Uhr wieder die Regenbogenfahne am Rathaus gehisst – erstmals durch die neue Stadträtin Ulrike Gote. "Gewalt und offene Diskriminierung gegen Menschen, die in sexueller Identität oder Orientierung von der vermeintlichen Norm abweichen – das ist weder historisch überwunden, noch findet das nur woanders in der Welt statt. Einiges ist erreicht, aber wir können uns nicht auf erkämpften Rechten ausruhen, sondern müssen weiter gemeinsam für Respekt gegenüber allen Formen des Lebens und Liebens kämpfen", sagt Gote anlässlich des Kassel-Pride.

Die Ereignisse vor 50 Jahren sind die Wurzel aller CSD-Veranstaltungen. CSD ist das Kürzel für Christopher-Street-Day, die Erinnerung daran, dass sich im Sommer 1969 im Stonewall-Inn in der Christopher Street in New York homo- und transsexuelle Menschen gegen eine Polizei-Razzia zur Wehr setzten. Die Auseinandersetzungen sind ein wichtiger Meilenstein im Kampf queerer Menschen um Respekt und rechtliche Gleichstellung.

Ulrike Gote liegt das Thema am Herzen und sie freut sich, dass es auch in ihrem Dezernat gut verankert ist: Das Frauenbüro koordiniert das Regenbogen-Netzwerk Kassel und in der Kinder- und Jugendförderung werden Fortbildungen für pädagogisches Fachpersonal mit organisiert und unterstützt. Im Malala-Mädchenzentrum, das über das Jugendamt finanziert wird, hat die Gruppe "Queer and Young" großen Zulauf. "Dass junge Menschen, die Fragen zu ihrer sexuellen Identität haben, eine Anlaufstelle bei uns in Kassel finden, ist mir besonders wichtig", so Gote.

Foto:(NHB)

In Kassel gibt es eine aktive Szene. Neben dem Austausch über und der Abstimmung zu Beratungsangeboten und Projekten im Regenbogen-Netzwerk arbeitet seit letztem Jahr auch eine Netzwerkkoordinierung LSBTI*Q für ganz Nordhessen (Träger: Aids-Hilfe Kassel und AKGG). Diese wird durch das Land Hessen finanziert, ebenso wie viele Projekte, mit denen der Hessische Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt praktisch umgesetzt werden soll.

In Kassel werden darüber unter anderem Planungen für ein queeres Zentrum vorangebracht, Fortbildungen angeboten und auch ein regelmäßiger Brunch für Regenbogenfamilien wird dadurch ermöglicht.

Zum diesjährigen CSD startet am Samstag um 12 Uhr am Hauptbahnhof eine Demo. Auf der Südseite des Königsplatzes geht es dann bis 17 Uhr weiter mit Reden, Musik und Ständen. Dort wird auch das Regenbogen-Netzwerk Kassel präsent sein. Bei Interesse an dieser Arbeit und für Informationen steht Dr. Ute Giebhardt im Frauenbüro zur Verfügung. Sie ist per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0561 787 7069 erreichbar. Pressekontakt: Michael Schwab

Read 282 times

Last modified on Montag, 26/08/2019

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

NHB

  

NHB bei YouTube


        Videos von NHB                         NHB book

Schnellsuche: Wählen Sie hier ihre gewünschte Kategorie

Kalender

« October 2019 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Suchbegriff eingeben...

Gemischtes: Neues & Altes

Go to top
JSN Time 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework