NORDHESSENBLENDE

Kasseler Komik-Kolloquium -Festival zur Literatur..

Kasseler Komik-Kolloquium -Festival zur Literatur..

Kasseler Komik-Kolloquium - Festival zur Literatur und Wissenschaft des Komischen mit Programm zum Thema „Erotik“

Von Lisa Eckhart bis Heinz Strunk: Erotik zwischen Obsession und Desaster ist das Thema beim Kasseler Komik-Kolloquium - Festival zur Literatur und Wissenschaft des Komischen Seit 20 Jahren veranstaltet die Stiftung Brückner-Kühner gemeinsam mit Partnern das Kasseler Komik-Kolloquium. Vom 29. Februar bis 7. März 2020 findet dieses einzigartige Festival zur Literatur und Wissenschaft des Komischen zum 9. Mal statt. Auf dem Programm stehen acht Tage lang Lesungen, Bühnenkunst, Ausstellung und Musik, die sich mit mit einer Fachtagung der interdisziplinären Humorforschung verbinden. Deren Motto "Nach dem Sex" reicht in die künstlerischen Veranstaltungen hinein. Erwartet werden unter anderem Lisa Eckhart, Pit Knorr, Michael Lentz, Nora Gomringer, Stefanie Sargnagel und das Duo Pigor & Eichhorn. Teil des Programms ist auch die Verleihung des "Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor" an Heinz Strunk sowie des "Förderpreises Komische Literatur" an Chrizzi Heinen. Der Vorverkauf hat soeben begonnen. Den Auftakt bildet die Verleihung des Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor an Heinz Strunk mit einer Laudatio des Regisseurs Lars Jessen und Musik von Joern and The Michaels am Samstag, 29. Februar, 17 Uhr, im Kasseler Rathaus, Obere Königsstraße 8, 34117 Kassel.

Zugleich wird der Förderpreis Komische Literatur an die Berliner Autorin Chrizzi Heinen vergeben, die aus Vorschlägen von 40 Verlagen ausgewählt wurde. Der Eintritt zur Preisverleihung ist frei. Humorwissenschaftliche Fachtagung Im Rahmen des Festivals behandelt die humorwissenschaftliche Fachtagung unter dem Motto "Nach dem Sex" den Zusammenhang von Komik und Erotik: Eros beziehungsweise Sex stehen individuell und kulturell in der Medien- und Konsumgesellschaft so hoch im Kurs wie kaum etwas Anderes, sie sind auch ein heißes Eisen in aktuellen, oft tragikomischen Debatten um Sexismus, Missbrauch, Homophobien, Genderzumutungen – zeugen aber auch von Scheitern und großer Müdigkeit.

Die existenzielle Bedeutung von Sex entsteht aus der Spannung zwischen Obsession und Tabu, Verführung und Verbot, zwischen Freiheit und Zwang, Macht und Unterdrückung, Wollen und Können. In diese Differenzen greift das Komische geradezu zwangsläufig hinein. Der tendenziöse Witz ist davon nur der populärste Ausdruck. Und wie (komisch) ist es, wenn man von Sex nichts wissen will – oder ihn hinter sich hat, wenn man (mit Foucault) "Nein zum König Sex" sagt? Programm Die sprachvirtuose Lisa Eckhart ist mit ihrem Programm "Vorteile des Lasters" im Museum für Sepulkralkultur zu Gast. Anlässlich der Ausstellung "40 Jahre Titanic" in der Caricatura würdigen Pit Knorr, Bernd Eilert und Christian Maintz den Ende letzten Jahres verstorbenen Dichter, Zeichner und Mitbegründer des Satire-Magazins F.W. Bernstein.

Michael Lentz bietet ein radikales poetisches Post-Freejazz-Programm mit seinem Trio – neben Lentz mit Stimme und Saxophon noch Gunnar Geisse, Gitarre, und Michael Wertmüller, Percussion. Totalkünstler Timm Ulrichs zeigt im Kunsttempel eine Fortsetzung seines pornografisch-kunsthistorischen Projekts "Kunst & Leben". Katja Lange-Müller, Nora Gomringer und Stefanie Sargnagel halten in der Stadtbibliothek "Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen" zum Thema Sex. Zur Lesebühne "Obsession und Desaster" freuen wir uns auf Thomas Kapielski, Kirsten Fuchs, Chrizzi Heinen. Der Abend würdigt mit einem Sonderbeitrag, gelesen von Jochen Krajewski, auch den kürzlich verstorbenen Ingomar von Kieseritzky.

Das aktuelle wortmächtige Chanson-Programm "Volumen 9" des Duos Pigor & Eichhorn beschließt im Konzertsaal der Universität Kassel das Festival. Detaillierte Informationen zu den Zeiten und Orten unter https://komik-kolloquium.de/ Veranstaltet wird das Kasseler Komik-Kolloquium - Festival zur Literatur und Wissenschaft des Komischen von der Stiftung Brückner-Kühner in Kooperation mit Caricatura – Galerie für Komische Kunst, Freies Radio Kassel, Institut für Germanistik der Universität Gießen, Institut für Musik der Universität Kassel, Kunsttempel, Museum für Sepulkralkultur, Musikakademie der Stadt Kassel"Louis Spohr", Stadtbibliothek Kassel.

Vorverkaufsstellen Stadtbibliothek Kassel im Rathaus, Obere Königsstraße 8, 34117 Kassel Buchhandlung Vogt, Friedrich-Ebert-Straße 31, 34117 Kassel sowie alle ADticket angeschlossen Vorverkaufsstellen.PM: documenta- Stadt Kassel

Read 561 times

Last modified on Dienstag, 24/12/2019

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Go to top
JSN Time 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework