Informationen zum DFB-Pokalfinale der Frauen

am 28. Mai 2022 (ab 16:45 Uhr/live in der ARD und auf Sky) wird das DFB-Pokalfinale der Frauen zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FFC Turbine Potsdam in Köln ausgetragen. Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen dazu.

Fan- und Familienfest: Nach mehr als zweijähriger Pandemie findet das große Fan- und Familienfest auf dem Vorwiesen des Rhein-Energie-Stadions ab 11:11 Uhr statt. Der Zutritt ist kostenfrei. Neben zahlreichen Mädchenfußballturnieren des Fußball-Verbandes Mittelrhein, gibt es viele Aktions- und Informationsangebote. Nahezu 30 Stände bieten ein abwechslungsreiches Programm bis zum Pokalfinale-Countdown um 15:40 Uhr. Auf zwei Bühnen sind Talks und kölsche Musikbands zu sehen und zu hören.

Live-Übertragungen: Die ARD (ab 16:30 Uhr) und SKY (ab 16:00 Uhr) zeigen das Finale in Deutschland live. Das internationale Signal wird zudem in mehr als 100 Länder und von verschiedenen Sendern ausgestrahlt. Unter anderen in den USA, Kanada, Großbritannien, Italien, Zentral- und Südamerika, Skandinavien, Island, Polen, den Niederlanden, dem Baltikum und Afrika. Über den DFB-YouTube-Kanal „German Football“ kann das Finale zudem frei zugänglich in allen Ländern der Welt empfangen werden.

Die Finalisten: Der VfL Wolfsburg hat den DFB-Pokal insgesamt acht Mal gewonnen. Der 1. FFC Turbine Potsdam gewann den Wettbewerb drei Mal. Zuletzt standen die Brandenburgerinnen 2015 im Pokalfinale – Gegner damals: Der VfL Wolfsburg, der mit 3:0 gewann.

Ticketing: Eintrittskarten sind zwischen 10 und 30 Euro erhältlich und via Print@home buchbar. Gruppentickets in der Kategorie 3 ab zehn Personen kosten 8 Euro pro Person und sind für alle Gruppen noch im Ticketportal des DFB über tickets.dfb.de bestellbar.

Tageskassen: Die Kassen 11 und 12 des Stadions sind am Spieltag schon ab 11:00 Uhr geöffnet. Darüber hinaus sind die Tickets auf dem Fan- und Familienfest vor Ort auch noch online über ausgehängte QR-Codes buchbar.

Stadionöffnung: Stadioneinlass ist ab 15:15 Uhr.

Abschiede: Almuth Schult wird am Samstag ihr letztes Spiel für den VfL Wolfsburg bestreiten – die Torhüterin wechselt in die USA. Die Potsdamerin Isabel Kerschowski wird ihre Karriere nach dem Pokalfinale beenden.PM: DFB-Direktion Kommunikation

Comments are closed