FSSJ-Tram ausgezeichnet:Ein Meisterstück der Öffentlichkeitsarbeit

v.l.: Ali Taher (Freiwilligendienst, Ilona Friedrich (Brügermeisterin Kassel), Andreas Siebert (Landrat Landkreis Kassel), Annette Knieling (Staatliches Schulamt) © Stadt Kassel/Andreas Weber

Die seit Oktober 2021 durch die ganze Stadt Kassel fahrende „FSSJ-Tram“, die das Freiwillige Soziale Schuljahr bewirbt, wurde heute mit dem Innovationspreis der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) als ein „Meister*innenstück der Öffentlichkeitsarbeit“ ausgezeichnet.

„Die Auszeichnung zeigt, dass auch analoge Medien – und eine Straßenbahn gehört wohl zu einem der größten analogen Werbeträgern – wirksam auch für junges Engagement eingesetzt werden können. Die FSSJ-Tram-Werbung ist ein mobiles Format, das aktiv zu den Menschen fährt. Und offensichtlich auch bundesweit ankommt“, freut sich Bürgermeisterin Ilona Friedrich.
Die Preisverleihung fand online mit Bürgermeisterin Ilona Friedrich und dem Geschäftsführer des Freiwilligenzentrums Kassel, Frank Gerhold, sowie Vertretern des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Vertreterinnen und Vertretern der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt sowie von zahlreichen Freiwilligenagenturen aus ganz Deutschland statt.

Die FSSJ-Tram fuhr mehr als ein Jahr auf allen Linien durch Kassel. „Die Idee der FSSJ-Tram kam von Bürgermeisterin Friedrich“, so Frank Gerhold vom Freiwilligenzentrum. „Umgesetzt haben wir sie dann in enger Kooperation mit der Stadt Kassel und den Kasseler Verkehrsbetrieben. Dieser trisektorale Ansatz für die Gewinnung jugendlicher Freiwilliger ist tatsächlich beispielgebend.“
„Gerade Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen sind in besonderem Maße auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen. Sie begegnen der FSSJ-Tram täglich. Das macht sie zu einem ganz besonders geeigneten Medium und integriert sich in deren Lebenswelten. Dass dies von der bagfa auch so gesehen wird, freut mich wirklich sehr“, ergänzt Dr. Jochen Gollbach, Koordinator für bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt der Stadt Kassel.

Hintergrund:
Das Projekt FSSJ wird gemeinsam vom Landkreis Kassel, dem Staatlichen Schulamt und der Stadt Kassel getragen. Im Freiwilligen Sozialen Schuljahr können sich Jugendliche ab der achten Schulklasse für ein Jahr in gemeinnützigen Initiativen, Einrichtungen und Organisationen engagieren. Sie werden dabei durch gemeinsame FSSJ-Treffen vom Freiwilligenzentrum begleitet und erhalten zum Ende ein Zertifikat, das beispielsweise bei späteren Bewerbungen als Nachweis für ein ehrenamtliches Engagement genutzt werden kann.

Informationen und Beratung zum Freiwilligen Sozialen Schuljahr gibt es beim Freiwilligenzentrum Region Kassel (Wilhelmshöher Allee 23) und online unter www.freiwillig-in-kassel.de.

PM: documenta-Stadt Kassel

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6 + 2 =

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner